Honig Joghurt Mousse mit Himbeeren

| Keine Kommentare

Diese Honig Joghurt Mousse ist eine meiner Eigenkreationen, auf die ich besonders stolz bin. Genau nach meinem Geschmack: leicht & fruchtig. Letzendlich habe mich mich inspirieren lassen und bin dann selbst kreativ geworden. Himbeeren sollten es sein. Leider im Moment nur tiefgefroren zu habem. Aber immerhin. Herausgekommen ist ein wirklich tolles, kalorienarmes Dessert, das schnell zubereitet ist, gut vorbereitet werden kann  und mit den eigenen Lieblingsfrüchten variiert werden kann. Ich freue mich schon, wenn es wieder frische Beeren zu kaufen gibt. Dann wird dieses Dessert sicherlich noch viel öfter von mir gemacht! Die Honig Joghurt Mousse könnte sich zu einem meiner Lieblingsdesserts in diesem Sommer entwickeln. Ihr werdet sie sicherlich noch öfter in weiteren Varianten bei Sweetqueen finden!

Das braucht man für 6 Desserts:

Himbeer-Gelee

  • 500 g Himbeeren oder andere Früchte
  • Saft einer halben Zitrone
  • 100 g Honig

Honig Joghurt Mousse:

  • 250 ml Joghurt
  • 60 g Honig
  • 250 ml Sahne
  • 2 TL Wasser
  • 3 Blatt Gelantine

So gelingt das Himbeer-Gelee:

Himbeeren mit Zitronensaft und Honig mischen und in einer Pfanne erhitzen. So lange auf mittlerer Temperatur erhitzen, bis die Himbeeren zusammenfallen. Dies dauert ca. 10 Minuten. Anschliessend die Pfanne vom Herd nehmen und zum abkühlen beiseite stellen.

 

Zubereitung der Honig Joghurt Mousse:

  1. Gelantine in kaltem Wasser einweichen und nach 10 Minuten ausdrücken.
  2. Sahne steiff schlagen.
  3. Joghurt mit dem Honig aufschlagen. Die Gelantine mit 2 EL Wasser kurz erwärmen und auflösen. Danach 2 EL der Joghurt-Masse zur Gelantine geben. Nun den restlichen Joghurt unterrühren. Zum Schluss die geschlagene Sahne unterheben.
  4. Honig-Joghurt-Mousse und Himbeer-Gelee abwechselnd in Gläser füllen und mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.

Ich habe die Honig Joghurt Mousse zusammen mit meinen Schokoladen Cantuccini serviert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*