Osterplätzchen_1
Osterplätzchen_1

Osterkekse (Mürbteigplätzchen)

| Keine Kommentare

Ostplätzchen, Buttergebäck

Bei klassischen Osterkeksen denkt sicherlich jeder gleich an Mürbteigplätzchen. Diese sind sowohl an Ostern als auch an Weihnachten nicht aus meiner Backstube wegzudenken. Ob als Hase, Lamm, Blume oder Schmetterling. Dieses Buttergebäck gehört einfach zu den Basics.

Ich bestreiche meine Osterkekse zusätzclich immer mit einem verquirrlten Eigelb mit Sahne, damit Sie noch eine schöne Struktur erhalten . Ansonsten erhalten diese Osterkekse keine Verzierung. Natürlich könnte man die Kekse auch pur belassen und nach dem Backen mit buntem Zuckerguss verzieren.

Zutaten für 50 Osterkekse:
  • 2 Eigelb (Größe M)
  • 300 g Dinkelmehl
  • 150 g kalte Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Sahne

 

 

Zubereitung der Osterkekse:
  1. Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde hineindrück. Ein Eigelb zusammen mit kalter Butter in Stücken, Zucker, Vanillin-Zucker, Salz und 4-5 Esslöffel kaltes Wasser in die Mulde geben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes kurz vermengen und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.
  2. Zum Ausstechen der Osterkekse den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche 0,5 cm dünn ausrollen. Kekse in verschiednen Formen (z.B. Schmetterlinge, Hasen, Lämmchen, Eier, Blumen etc.) ausstechen und auf vorbereitete Backbleche geben. Den restlichen Teig immer wieder verkneten und erneut ausrollen und weitere Kekse ausstechen. Vor dem Backen die Kekse mit verquirrltem Eigelb mit Sahne bestreichen.
  3. Bleche nacheinander im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 15 Minuten backen. Anschliessend die Kekse auskühlen lassen und in luftdicht verschließbaren Gläsern aufbewahren.

Weitere Rezepte und Backideen zu Ostern >>

 

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*